Der Fachrat Islamische Studien e.V. (FIS) ist ein Zusammenschluss muslimischer AkademikerInnen aus den Disziplinen der islamischen Theologie, der Erziehungs-, Religions- und Islamwissenschaft. Seit 2014 engagieren wir uns öffentlich als unabhängiger Verein in Hamburg und darüber hinaus in Angelegenheiten der islamischen Lehre.
Fachrat Islamische Studien, Hamburg, Homepage, Roberto Pera, Nedra Ouarghi, Abu Ahmed Jakobi, Peer-Projekt, Peer Projekt, Islam, Moslems, Muslime, Musliminnen, Prävention, Extremismus
17133
home,page-template,page-template-blog-masonry,page-template-blog-masonry-php,page,page-id-17133,bridge-core-2.1.1,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1200,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-20.0,qode-theme-bridge,disabled_footer_bottom,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.1,vc_responsive
Mehr erfahren

Der Bereich der akademischen Lehre war von Beginn an Teil unserer Vision und Arbeit. Einige unserer Mitglieder sind hier in unterschiedlicher Form eingebunden …

Wissenschaft

Mehr erfahren

Bildung ist ein zentrales Anliegen unseres Vereins. Wir sind hier in unterschiedlichen Bereichen aktiv und bieten diverse Formate an.

Bildung

Mehr erfahren

Hamburg gilt als Hauptstadt des interreligiösen Dialogs in Deutschland – und der Fachrat Islamische Studien ist seit 2014 fester Bestandteil dieser Tradition …

Dialog

Mehr erfahren

Im Juli 2016 starteten wir mit unserem Peer-Projekt. Es wird von der Hamburger Behörde für Arbeit, Gesundheit, Soziales, Familie und Integration gefördert …

Peer-Projekt

Mehr erfahren

Der Bereich der akademischen Lehre war von Beginn an Teil unserer Vision und Arbeit. Einige unserer Mitglieder sind hier in unterschiedlicher Form eingebunden …

Wissenschaft

Mehr erfahren

Bildung ist ein zentrales Anliegen unseres Vereins. Wir sind hier in unterschiedlichen Bereichen aktiv und bieten diverse Formate an.

Bildung

Mehr erfahren

Hamburg gilt als Hauptstadt des interreligiösen Dialogs in Deutschland – und der Fachrat Islamische Studien ist seit 2014 fester Bestandteil dieser Tradition …

Dialog

Mehr erfahren

Im Juli 2016 starteten wir mit unserem Peer-Projekt. Es wird von der Hamburger Behörde für Arbeit, Gesundheit, Soziales, Familie und Integration gefördert …

Peer-Projekt

Aktuelles

Heute hat der FIS-Vorsitzende Abu Ahmed Jakobi ein Interview anlässlich der diesjährigen Hadsch gegeben. Dieses wurde live in der ARD-tagesschau24 im Rahmen des Beitrags "SCHWERPUNKT: Islamische Wallfahrt Hadsch beginnt" übertragen. Darin beschreibt er u.a. die religiösen Hintergründe...

Mehr lesen →

Ein Bericht von Linah Khouja, Peer und Leiterin der Young Visions Jugend-AG: Man hat sich lange genug nur online sehen können. Nun darf man sich endlich wieder treffen!!! Diese Gelegenheit haben wir ergriffen, um als Young Visions Jugend-AG am 14. Juli zusammenzukommen...

Mehr lesen →

Zu Beginn des Jahres kamen wir als Team von Young Visions zusammen, um über die Planung unserer nächsten Veranstaltung im Sommer zu sprechen. Hierbei machten die Jugendlichen deutlich, dass sie ab sofort noch mehr Verantwortung übernehmen wollen in der Gestaltung und...

Mehr lesen →

Das Transkulturelle und interreligiöse Lernhaus der Frauen in Altona fand von August 2019 bis Juni 2020 statt. Ein Jahr lang haben sich Frauen und junge Erwachsene unterschiedlichen Alters, unterschiedlicher Sprachen, Religionen und Kulturen miteinander ausgetauscht, diskutiert und...

Mehr lesen →

Harbour 4 Teens ist ein Projekt in Mümmelmannsberg unter der Leitung des FIS-Vorsitzenden Herrn Jakobi. Bereits im Herbst 2019 konnte es mit Hilfe einer Förderung durch Mümmel leben! realisiert werden. Wir freuen uns, dass wir diese Arbeit seit Mai nun fortsetzen können. Das Angebot versteht sich...

Mehr lesen →

Das Angebot richtet sich an alle Interessierten am christlich-islamischen Dialog. Muslimische Expert*innen führen in das Thema ein. Danach besteht die Möglichkeit zum Austausch. Dabei können neue Entdeckungen im Koran gemacht und Gemeinsamkeiten und Unterschiede zur biblischen Tradition...

Mehr lesen →