FIS | Dialog
Der Fachrat Islamische Studien e.V. (FIS) ist ein Zusammenschluss muslimischer AkademikerInnen aus den Disziplinen der islamischen Theologie, der Erziehungs-, Religions- und Islamwissenschaft. Seit 2014 engagieren wir uns öffentlich als unabhängiger Verein in Hamburg und darüber hinaus in Angelegenheiten der islamischen Lehre.
Fachrat Islamische Studien, Hamburg, Homepage, Roberto Pera, Nedra Ouarghi, Abu Ahmed Jakobi, Peer-Projekt, Peer Projekt, Islam, Moslems, Muslime, Musliminnen, Prävention, Extremismus
15684
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-15684,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1200,transparent_content,qode-theme-ver-17.0,qode-theme-bridge,disabled_footer_bottom,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.5,vc_responsive

DIALOG

 

Hamburg gilt als Hauptstadt des interreligiösen Dialogs in Deutschland – und der Fachrat Islamische Studien ist seit 2014 fester Bestandteil dieser Tradition. Die Mitglieder sind in diversen Kontexten AnsprechpartnerInnen und ReferentInnen für interreligiöse Fragen und zeichnen sich durch mehrjährige Erfahrungen und Expertise in diesem Feld aus.

INTERRELIGIÖSE KORANLEKTÜRE

 

Seit Oktober 2014 finden in der Missionsakademie an der Universität Hamburg interreligiöse Koranlektürereihen in Kooperation mit dem FIS statt. Anfangs als Format für PastorInnen aus Hamburg konzipiert, erweiterte sich das Publikum schnell durch weitere Interessierte aus unterschiedlichen Kirchengemeinden. Die Themen werden im Vorfeld vereinbart. Die Sitzungen bestehen aus einem inhaltlichen Input durch VertreterInnen des FIS und anschließender Fragerunde und Diskussion.

SEMINARE & VORTRÄGE

 

Wir bieten Seminare und Vorträge zu diversen islambezogenen Themen an. In den letzten Jahren ist hierbei ein Netzwerk mit zahlreichen Kontakten entstanden, mit denen wir im Austausch stehen. Dazu zählen u.a. das Pädagogisch-Theologische Institut (PTI), das Zentrum für Mission und Ökumene der Nordkirche sowie die Katholische Akademie Hamburg.

INTERRELIGIÖSE DIALOGVERANSTALTUNGEN FÜR JUGENDLICHE

 

Im Jahr 2017 haben wir begonnen, interreligiöse Dialogveranstaltungen für Jugendliche zu konzipieren und umzusetzen. Wir kooperieren in diesem Zusammenhang mit unterschiedlichen Partnern, so etwa mit dem Jugendforum St. Georg-Borgfelde, der Jungen Islam Konferenz, der Katholischen Akademie Hamburg, SCHURA – Rat der Islamischen Gemeinschaften in Hamburg, dem Tibetischen Zentrum und dem Zentrum für Mission und Ökumene der Nordkirche. Den Auftakt machte am 30. Juni 2017 die Veranstaltung »G20 – Was tust du für deine Welt? Hamburger Jugend macht’s vor!«.

KUNST IM INTERRELIGIÖSEN DIALOG

 

Seit 2010 findet unter der Leitung von Marion Koch die Veranstaltungsreihe Kunst im interreligiösen Dialog in der Hamburger Kunsthalle statt. Anhand ausgewählter Gemälde zu einem bestimmten Thema werden VertreterInnen dreier Religionen miteinander ins Gespräch gebracht. Mitglieder des FIS wirken hierbei regelmäßig als ReferentInnen mit. Die Veranstaltungsreihe erhielt 2014 den BKM-Preis Kulturelle Bildung.

INTERRELIGIÖSE GEBETE

 

Auch im interreligiösen, theologisch-gottesdienstlichen Bereich sind wir aktiv. Gemeinsam mit GesprächspartnerInnen aus anderen religiösen Traditionen haben wir in den letzten Jahren Gottesdienste gestaltet. Hierzu zählt u.a. die Mitwirkung an der interreligiösen Silvesterfeier in der Christuskirche Eimsbüttel, die mittlerweile eine mehrjährige Tradition hat.