Sanierungsbeirat Mümmelmannsberg
Der Fachrat Islamische Studien e.V. (FIS) ist ein Zusammenschluss muslimischer AkademikerInnen aus den Disziplinen der islamischen Theologie, der Erziehungs-, Religions- und Islamwissenschaft. Seit 2014 engagieren wir uns öffentlich als unabhängiger Verein in Hamburg und darüber hinaus in Angelegenheiten der islamischen Lehre.
Fachrat Islamische Studien, Hamburg, Homepage, Roberto Pera, Nedra Ouarghi, Abu Ahmed Jakobi, Peer-Projekt, Peer Projekt, Islam, Moslems, Muslime, Musliminnen, Prävention, Extremismus
17811
post-template-default,single,single-post,postid-17811,single-format-standard,bridge-core-2.1.1,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1200,transparent_content,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-20.0,qode-theme-bridge,disabled_footer_bottom,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.1,vc_responsive


Sanierungsbeirat Mümmelmannsberg

Sitzung des Sanierungsbeirates Mümmelmannsberg, 25. Februar 2020:

Gestern fand in Mümmelmannsberg die Sitzung des Sanierungsbeirates statt. Dieser beschäftigt sich mit allen Themen und Problemen der Quartiersentwicklung. Die Mitglieder sind AkteurInnen der relevanten Institutionen und Träger des Sozialraums sowie, je nach Bedarf, entsprechende VertreterInnen des Bezirksamtes und anderer Fachressorts – wie etwas auch die Polizei. Der Sanierungsbeirat entscheidet zudem über einen Verfügungsfonds zur Finanzierung kleinerer Investitionen und Maßnahmen.

An dieser Sitzung nahm auch der FIS-Vorsitzende Herr Jakobi im Rahmen seiner Tätigkeit innerhalb der Theologischen Präsenz teil. Hier konnte er diese Initiative und ihre Aufgaben vorstellen:

Die Theologische Präsenz besteht aus drei Würdenträgern der drei abrahamitischen Religionen Judentum, Christentum und Islam:

  • Moshe Navon, Rabbiner der Liberalen Jüdischen Gemeinde Hamburg
  • Stephan Thieme, Pastor am Gemeindezentrum Mümmelmannsberg
  • Abu Ahmed Jakobi, Imam, Vorsitzender des Fachrates Islamische Studien e.V.

 

In allen Kontexten, in denen Religion im Sozialraum ein Thema ist, steht die Theologische Präsenz seit 2019 mit diversen Angeboten in Mümmelmannsberg bereit. Sämtliche Träger, Institutionen, Projekte, Schulen, Kindergärten u.a. können sich bei Fragen rund um das Thema Religion an die Theologische Präsenz wenden – sei es bzgl. einer spezifischen Religion oder auch bei Fragen des Miteinanders. Die Theologische Präsenz bietet Beratungen, Workshops, interreligiöse Gottesdienste, Eheschließungen u.v.m. an. Ziel ist die Förderung des Miteinanders, fachliche Aufklärung und die Institutionalisierung und Stärkung des interreligiösen Moments in Mümmelmannsberg.

Die Theologische Präsenz gestaltete u.a. bisher einen gemeinsamen Iftar im Ramadan 2019 mit etwa 100 BesucherInnen sowie interreligiöse Einschulungsgottesdienste.

Zudem gab es Gelegenheit, das Engagement unseres Vereins in Mümmelmannsberg zu präsentieren. Im vergangenen Jahr führte FIS unter der Leitung von Herrn Jakobi das Projekt Harbour 4 Teens durch.

Das Angebot Harbour 4 Teens versteht sich als Forum für muslimische Jugendliche im Hamburger Sozialraum Mümmelmannsberg. Das Angebot fand 2019 einmal wöchentlich im Gemeindezentrum der evangelischen Gemeinde Mümmelmannsberg statt. Angeleitet und moderiert durch junge qualifizierte ExpertInnen aus dem Peer-Projekt erhalten Jugendliche die Möglichkeit, über Themen in einen Austausch zu kommen, die eng im Zusammenhang mit ihrer Identitätsfindung stehen. Hierzu gehört im Rahmen des Projektes insbesondere die Auseinandersetzung mit Fragen aus den Themenfeldern Religion, Religiosität und Gesellschaft. Dabei soll das Angebot die spezifischen Bedarfe und Fragen der Jugendlichen in diesem Bereich adäquat auffangen und einen Raum zur Reflexion bieten. Das Projekt wurde gefördert von Mümmel leben!.