Young Visions bei Filmpremiere
Der Fachrat Islamische Studien e.V. (FIS) ist ein Zusammenschluss muslimischer AkademikerInnen aus den Disziplinen der islamischen Theologie, der Erziehungs-, Religions- und Islamwissenschaft. Seit 2014 engagieren wir uns öffentlich als unabhängiger Verein in Hamburg und darüber hinaus in Angelegenheiten der islamischen Lehre.
Fachrat Islamische Studien, Hamburg, Homepage, Roberto Pera, Nedra Ouarghi, Abu Ahmed Jakobi, Peer-Projekt, Peer Projekt, Islam, Moslems, Muslime, Musliminnen, Prävention, Extremismus
18490
post-template-default,single,single-post,postid-18490,single-format-standard,bridge-core-2.7.3,qode-page-transition-enabled,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1200,transparent_content,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-25.8,qode-theme-bridge,disabled_footer_bottom,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.6.0,vc_responsive,elementor-default,elementor-kit-18218


Young Visions bei Filmpremiere

Ein Bericht von Linah Khouja, Koordinatorin der Young Visions Jugend-AG:

Anlässlich des Internationalen Tages des friedlichen Zusammenlebens wurde am 16. Mai in 52 Ländern zeitgleich der Film „All of Us“ von Pierre Pirard gezeigt. Auch in Hamburg fand eine Vorführung im Abaton Kino statt, welche von AISA Rhein-Main e.V. veranstaltet wurde.

Die Moderatorin Dr. Birgit (Alima) Ponten hat an diesem bedeutenden Tag, neben zwei weiteren Projekten, auch Young Visions eingeladen, sich vorzustellen und über die Arbeit zu berichten. Damit sollte gezeigt werden, dass interkulturelles und interreligiöses Zusammenleben nicht nur in verschiedenen anderen Ländern passiert, sondern dass auch in Hamburg Initiativen existieren, die sich hierfür aktiv einsetzen. Sunny Kapoor, Vorsitzender des Zentralrats der Inder in Hamburg und seit Kurzem Mitglied der Jugend-AG, und ich haben nach dem Film ein Interview mit Frau Ponten geführt, in dem wir uns und unser Projekt vorgestellt haben.

Es hat mir persönlich noch mal deutlich gemacht, wie wichtig und gut unsere Arbeit ist und dass wir auf der ganzen Welt solche Initiativen finden, die Menschen zusammenbringen. Ich bin sehr dankbar, Young Visions angehören zu dürfen und hoffe sehr, dass wir es weiterhin schaffen, Menschen zusammenzubringen und sie zum gegenseitigen Kennenlernen und Austausch anzuregen.