Interreligiöse Koranlektüre am 16. & 17.11.
Der Fachrat Islamische Studien e.V. (FIS) ist ein Zusammenschluss muslimischer AkademikerInnen aus den Disziplinen der islamischen Theologie, der Erziehungs-, Religions- und Islamwissenschaft. Seit 2014 engagieren wir uns öffentlich als unabhängiger Verein in Hamburg und darüber hinaus in Angelegenheiten der islamischen Lehre.
Fachrat Islamische Studien, Hamburg, Homepage, Roberto Pera, Nedra Ouarghi, Abu Ahmed Jakobi, Peer-Projekt, Peer Projekt, Islam, Moslems, Muslime, Musliminnen, Prävention, Extremismus
18124
post-template-default,single,single-post,postid-18124,single-format-standard,bridge-core-2.1.1,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1200,transparent_content,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-20.0,qode-theme-bridge,disabled_footer_bottom,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.1,vc_responsive


Interreligiöse Koranlektüre am 16. & 17.11.

Die Missionsakademie an der Universität Hamburg bietet in Kooperation mit dem Zentrum für Mission und Ökumene – Nordkirche weltweit und dem Fachrat Islamische Studien ein Kompaktseminar zur Koranlektüre an. Das Angebot richtet sich an alle Interessierten.

Aufgrund der Corona-Pandemie wird es gemäß der Hamburger Schutzbestimmung eine live Veranstaltung vor Ort geben, die zugleich als Videostream (ZOOM) übertragen wird.

Interessierte für beide Formate melden sich bitte in der Missionsakademie an. Die online Teilnehmenden erhalten die Zugangsdaten per Email.

Die Sitzungen beginnen jeweils mit einer Einführung durch muslimische Koranexpert*innen. Anschließend ist Zeit für Rückfragen und eine offene Diskussion. Ziel ist es, Entdeckungen am Koran zu machen und Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu jüdischen und christlichen Bibelinterpretationen in den Blick zu nehmen. Dabei werden Besonderheiten von Koran und Bibel genauso greifbar wie Berührungspunkte und Differenzen zwischen der muslimischen und christlichen Theologie, Tradition und Kultur.

Flyer_Koranklektüre_16.+17.11._kompakt_hybrid